Kategorie-Archiv: Allgemein

Neu: “Gutes Leben für alle”

Gutes Leben Cover WebNeues ITP-Heftchen „Gutes Leben für alle. Alternativen zur Globalisierung der Gleichgültigkeit“ erschienen

Ein gutes Leben für alle – das klingt so wünschenswert und notwendig, wie aus der Welt gefallen. Gerade seit der Krise 2007 ist es von Millionen von Menschen weltweit proklamiert worden und es wurden Versuche zu einer solidarischen Gemeinschaft auf dem Taksim, der Place de la République, im Rojava, am Münchner Hbf und andernorts unternommen. Zugleich scheint das gute Leben für alle angesichts von Krisen, Krieg und Unterdrückungsverhältnissen weit entfernt. Weiterlesen

Befreiungstheologische Sommerschule – jetzt anmelden!

Herzliche Einladung zur 10. Befreiungstheologische Sommerschule des Institut für Theologie und Politik. Vom 12.-17. September 2017 findet die Jubiläums-Sommerschule unter dem Titel “Reform:ation – Revolution. Eine andere Kirche für eine andere Welt” in Nottuln (bei Münster) statt.

Von Dienstag bis Sonntag wollen wir uns mit der Reformation aus befreiungstheologischer Perspektive auseinandersetzen. Neben Luther werden wir uns auch mit Thomas Müntzer und den sogenannten Bauernkriegen beschäftigen. Anlässlich des diesjährigen Ortes der Sommerschule werden auch die Wiedertäufer von Münster unter die Lupe genommen. Doch wer von der Reformation damals spricht, soll von heutigen Aufbrüchen und Revolutionen in Gesellschaft (und Kirche?) nicht schweigen.

Weiterlesen

Thomas Müntzer – Ein Befreiungstheologe seiner Zeit

Vom 19. bis zum 23. Juli 2017 wandelte das ITP mit einer Gruppe von 25 interessierten Personen auf den Spuren Thomas Müntzers in Thüringen. Das Panorama Gemälde von Tübke in Frankenhausen, wo 1525 die letzte entscheidende Schlacht des Bauernkriegs geschlagen und verloren wurde, als auch Mühlhausen, die letzte Wirkungsstätte des aufrührerischen Theologen und Gegenspielers Martin Luthers standen auf dem Programm. Weiterlesen

Giovanni Battista Franzoni

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHeute starb im Alter von 88 Jahren Giovanni Battista Franzoni, ein bekannter Katholik, der über lange Zeit von vielen verehrt, von anderen kritisiert wurde, insbesondere von Vertretern der Hierarchie. Ein Post erinnert daran, dass “Franzoni Priester war und in den siebziger Jahren sehr bekannt wurde wegen seiner Nähe zur kommunistischen Partei Italiens. Weiterlesen

Mit 80.000 gegen G20 – ein Christ erzählt

Die Zeitschrift Kirche und Leben hat einen Bericht von Michael Bönte zur Beteiligung des Aktionskreises ChristInnen gegen G20 veröffentlicht.

Mit 80.000 gegen G20 – ein Christ erzählt
Philipp Geitzhaus aus Münster demonstrierte in Hamburg

Vor der Antwort auf diese Frage pustet Philipp Geitzhaus tief durch. »Gibt es eine Rechtfertigung für die ausufernden Krawalle im Schanzenviertel von Hamburg während des G20-Gipfels?« Sie scheint ihn offensichtlich zu nerven. Wer hört, was der 29-Jährige dazu zu sagen hat, versteht das: »Ist es nicht eine Banalität, dass die Öffentlichkeit und wir als Christen im Besonderen diese Gewalt verurteilen?« Er spinnt den Gedanken weiter: »Aber ebenso banal müsste es sein, dass wir es in aller Deutlichkeit verurteilen, wenn auf dem Mittelmeer ein Schiff mit hunderten Flüchtlingen sinkt.«

AK ChristInnen gegen G20: Ein Einspruch

Der Aktionskreis ChristInnen gegen G20 hat sich an der Großdemonstration “Grenzenlose Solidarität statt G20″ beteiligt und einen Einspruch in die aktuellen Diskussionen zum G20 Gipfel veröffentlicht. Diesen Einspruch des Aktionskreises stellen wir auch hier zur Verfügung.

Der Gewalt widerstehen – Ein Einspruch der Gruppe ChristInnen gegen G20

Sie hatten es sich so schön vorgestellt in Hamburg: Für einen dreistelligen Millionenbetrag eine obszöne Inszenierung der Macht und Mächtigen zu organisieren. Mit Bildern des Händeschüttelns, der vermeintlichen Vernunft der Politik und Diplomatie in großen Verhandlungssälen und zum Schluss der bürgerlichen Feinsinnigkeit beim Beethovenkonzert.

Nur noch kurz die Welt retten

Weiterlesen

Norbert Arntz: Zur Umkehr von Kirche und Papstamt

Die Überraschung von Aparecida 2007:
Leitfaden für die Konversion von Kirche und Papstamt

von Norbert Arntz

10 Jahre nach der V. Generalversammlung der Bischöfe Lateinamerikas und der Karibik erweist sich, wie zukunftsträchtig die damalige Versammlung war.

Der Gedanke der “pastoralen Umkehr” durchzieht die Gespräche in Aparecida vom ersten Tag an, so dass es nicht verwundert, wenn in stets neuen Wendungen auch im Schlussdokument davon die Rede ist. Weiterlesen

Befreiungstheologische Sommerschule: Programm

Herzliche Einladung zur 10. Befreiungstheologischen Sommerschule des ITP (12.-17. September 2017)!

Anmeldung bis 01.08.2017

Reform:ation – Revolution
Eine andere Kirche für eine andere Welt

Luthers Reformation wird gefeiert als bahnbrechendes Ereignis der europäischen Geschichte. Neben allen staatstragenden Festakten wollen wir der Frage nachgehen: Wir revolutionär war die Reformation eigentlich? In welcher Beziehung steht sie zu heutigen Aufbrüchen in Kirche und Gesellschaft? Dazu betrachten wir die Reformation aus befreiungstheologischer Perspektive. Wir laden herzlich ein zur 10. Befreiungstheologischen Sommerschule in Nottuln bei Münster.

Die Befreiungstheologische Sommerschule wird von der Leserinitiative Publik Forum und der Be Ruys Stiftung gefördert.

Zum Programm: Weiterlesen

Francois Houtart gestorben: Hasta la victoria!

vr.: Francois Houtart, Frei Bett, Michael Ramminger u. José Comblin auf dem Weltsozialforum 2009 in Brasilien
vr.: Francois Houtart, Frei Betto, Michael Ramminger u. José Comblin auf dem Weltsozialforum 2009 in Brasilien

Am Morgen des 06. Juni starb in Quito, Ecuador, Francois Houtart: Theologe, Soziologe, Priester und Revolutionär bis in sein neunzigstes Lebensjahr. Francois steht für die Generation katholischer Intellektueller und Priester, die über ihr Engagment in Kirche und in den Befreiungsbewegungen dem Evangelium zu unbedingter Glaubwürdigkeit verholfen haben. Beharrlich, freundlich und entschieden – so reiste er durch die Welt und hatte an vielem seinen Anteil: an der Solidaritätsbewegung mit Lateinamerika und Afrika im CETRI in Belgien, an der Ausbildung katholischer Priester aus aller Welt an der Universität Löwen, am großen Reformereignis der katholischen Kirche, dem II. Vatikanum, an der Befreiungstheologie in seiner Freundschaft mit Dom Helder Camara, José Comblin oder Camilo Torres, an den Revolutionen in Nicaragua und seiner Freundschaft zu Cuba, an der Arbeit der Landlosenbewegung MST in Brasilien … und nicht zuletzt an den Weltsozialforen. DIe MST ehrt ihn mit dem Gruß:

¡VIVA FRANÇOIS HOUTART! – ¡VIVA LA LUCHA DE LOS PUEBLOS! – ¡VIVA EL SOCIALISMO!

Solidarität mit Schüler_innen in Nürnberg – Keine Abschiebung mehr!

Am 31. Mai 2017 gingen tragische Bilder und Videos aus Nürnberg durch die Medien. Ein Berufsschüler aus Afghanistan wurde von der Polizei in der Schule (!) abgeholt und sollte nach Afghanistan abgeschoben werden. Daraufhin solidarisierten sich mehrere hundert BerufsschülerInnen mit ihm und versuchten mit einer Sitzblockade das Polizeiauto aufzuhalten. Die Polizei ging daraufhin äußerst hart gegen die Schülerinnen und Schüler vor. Der Bayrische Rundfunk berichtete ausführlich über den Vorfall.

In Münster findet deshalb am Freitag, 2. Juni um 16 Uhr eine Solidaritätskundgebung statt an der sich auch viele Christinnen und Christen beteiligen wollen.

Hier gibt es den Aufruf zur Kundgebung: Weiterlesen