Religionsunterricht zwischen Bedeutungslosigkeit und Anpassung?

Tagesseminar am 17.11.2001 von 10-16 Uhr im Institut für Theologie und Politik

Ricarda Koschick
Seit Ende letzten Jahres trifft sich im ITP eine Arbeitsgruppe Religionsunterricht,die sich mit Problemen desaströser Bildungspolitik und spezifischen Fragen von Religionsunterricht beschäftigt. Dieser Test ist das Protokoll des ersten Treffens.Den gemeinsamen Auseinandersetzungen zur Situation des Religionsunterrichts wurden folgende Thesen vorangestellt, die sich am besten mit dem Verb “sich um etwas herumdrücken” einfangen lassen bzw. mit der Wendung “das Schielen nach was Anderem”: Weiterlesen

Kontakt

nachrichten – notes – noticias

Institut für Theologie und Politik
Friedrich-Ebert-Str. 7
48153 Münster
fon 0049 (0) 251 524738
fax: 0049 (0) 251 524788
e-mail: itpol[at]muenster.de

Bankverbindung:
Bank: Kto.Nr.: 15 108 700
DKM Münster (BLZ 400 602 65)
Für Auslandsüberweisungen:
BIC: GENODEM1DKM
IBAN: DE71400602650015108700

So fing es an: Zur Neoliberalisierung des Bildungsbegriffes

Die große Mimesis:Blick in den Maschinenraum des Bildungsdiskurses

Zur Aktualität der NRW-Bildungsdenkschrift von 1995

Vor nun fast zehn Jahren gelang, vorbereitet von einer 1992 durch den damaligen Ministerpräsidenten von NRW, Johannes Rau, berufenen „Bildungskommission“, mit der Denkschrift „Zukunft der Bildung – Zukunft der Schule“ ein fulminanter Eingriff in die bildungspolitische Diskussion, dessen Auswirkungen, wie von Rau gewünscht, weit über Nordrhein-Westfalen hinaus bis heute zu spüren sind, ja vielleicht jetzt erst ihre volle Wirksamkeit entfalten. Weiterlesen

Links zum G8-Gipfel und zu Gegenaktionen

start.jpg links zu Bündnissen und Gegenaktionen:

aber auch das:

Infotour zu G8 und Protesten

In Münster hat sich eine Münsteraner Anti-G8-Initiative (mag8i, Kontakt: mag8i@web.de) gegründet, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, über die G8 zu informieren und um den G8 2007 in Heiligendamm herum Aktionen zu organisieren, zu den Protesten zu mobilisieren und die global-lokalen Zusammenhänge deutlich zu machen.

Ein AK “Infotour” bietet Veranstaltungen für Schulklassen und andere interessierte Gruppen an. InteressentInnen sind herzlich eingeladen, sich über o.g. Kontakt-E-Mail zu melden! flyer_infotour