Befreiungstheologische Sommerschule: Programm

Herzliche Einladung zur 10. Befreiungstheologischen Sommerschule des ITP (12.-17. September 2017)!

Anmeldung bis 01.08.2017

Reform:ation – Revolution
Eine andere Kirche für eine andere Welt

Luthers Reformation wird gefeiert als bahnbrechendes Ereignis der europäischen Geschichte. Neben allen staatstragenden Festakten wollen wir der Frage nachgehen: Wir revolutionär war die Reformation eigentlich? In welcher Beziehung steht sie zu heutigen Aufbrüchen in Kirche und Gesellschaft? Dazu betrachten wir die Reformation aus befreiungstheologischer Perspektive. Wir laden herzlich ein zur 10. Befreiungstheologischen Sommerschule in Nottuln bei Münster.

Zum Programm:

DIENSTAG, 12. September 2017

Was verbinden wir eigentlich mit Reformation und Revolution?

Am ersten Abend geht es wie immer ums Kennenlernen. Welche Assoziationen, welches Wissen bringen die einzelnen Teilnehmer_innen mit? Welche Fragen wollen wir klären?

MITTWOCH, 13. September 2017

Was haben Befreiungstheologie und Reformation miteinander zu tun? Zwar trennen diese beiden Bewegungen mehrere hundert Jahre, aber sie verbinden je auf ihre Weise Religion und Politik. Kann die Reformation eingeordnet werden in eine „Kirchengeschichte von unten“?

In einem zweiten Schritt erkunden wir, wie uns der Begriff „Revolution“ heute begegnet. Ist Revolution noch mehr als ein Werbeslogan?

DONNERSTAG, 14. September 2017

Wie lesen die Reformator_innen die Bibel und was ist daran revolutionär?

Die Reformator_innen fanden in den biblischen Texten Motivationen und Begründungen für den Bruch mit dem Bestehenden, in Bezug auf die Kirche aber auch in Bezug auf die Gesellschaft. Als Beispiele schauen wir uns die Bibelauslegung verschiedener Reformator_innen an. Welche Vision hatten sie für ihre Gesellschaft?

In einer zweiten Einheit werden verschiedene Formen materialistischer und befreiender Bibellektüre erarbeitet.

FREITAG, 15. September 2017

Den Vormittag widmen wir den verschiedenen gesellschaftlichen Projekten und Implikationen, die mit der Reformation einhergingen. Was war ihre Vision und mit welchen Problemen hatten sie zu kämpfen?

Münster und die Reformation – Am Nachmittag begeben wir uns auf Spurensuche in der Stadt. Wie sah das politische Projekt der Wiedertäufer_innen aus? Könnte man sie als Revolutionär_innen bezeichnen?

SAMSTAG, 16. September 2017

Von der Reformation zur Revolution!

Ausgehend von verschiedenen Konzepten des Revolutionären werden wir fragen: Wie stellen wir uns die Veränderung der Gesellschaft heute vor? Welche (christlich-)politischen Projekte zwischen Reform und Revolution kennen wir?

SONNTAG, 17. September 2017: Abschluss und Ausblick

Ort: Alte Landschule Nottuln (bei Münster)

Unterbringung: Selbstversorgungshaus in einfachen Mehrbettzimmern

Kosten: 140 € voller Betrag, 80 € ermäßigt. Anmeldung bis 01.08.2017

Weitere Infos unter sommerschule2017[at]itpol.de

Die Sommerschule wird gefördert durch den Be-Ruys-Fonds: www.hendrik-kraemer-haus.de/be-ruys-fonds/