Veröffentlichungen und Veranstaltungen des ITP im Herbst 2008

Im Herbst 2008 wird es einige Veröffentlichungen des Institut für Theologie und Politik bzw. mit Beteiligung des ITP geben. Auch werden Veranstaltungen zu Befreiungstheologie, Religion und Religionskritik und zum Nord-Süd-Lernen angekündigt.

Veröffentlichungen:
* Dick Boer, Erlösung aus der Sklaverei. Versuch einer biblischen Theologie im Dienst der Befreiung, Münster (Edition ITP-Kompass) 2008, Preis: 24,80 € (ab sofort im ITP bestellbar, Auslieferung Ende Oktober).
Biblische Theologie ist der Versuch, die ‚Sprache der Botschaft’ zu ‚aktualisieren’. Sie ist eine Übersetzungsarbeit auf der Suche nach eienr Sprache, die Verständnis hat für das, was die Welt von heut bewegt, zugleich aber ‚bewahrt’, was die biblische Sprache in Bewegung gebracht hat. Der Autor Dick Boer ist Dozent in Amsterdam und gehört zur sog. Amsterdamer Schule der Theologie, die sich u.a. für ein politisches Lesen der Bibel einsetzt.
* K. Füssel / M. Ramminger (Hg.), 68 und die Religion. Zwischen Medellín und Paris, Luzern (Edition Exodus) 2008, mit Beiträgen u.a. von J. Moltmann, E. Moltmann-Wendel, P. Suess, Y. Gebara, W. Spieler, B. Dietschy (erscheint im Herbst 2008 und ist über den Buchhandel oder über das ITP zu beziehen).
* Die Armen in der Theologie. Eine Auseinandersetzung um den Ort der Theologie in der Befreiungstheologie (pdf-Dokument), Münster 2008 (www.itpol.de), hrsg. Ludger Weckel und Michael Ramminger (erscheint im Oktober 2008). Zur Zeit gibt es in Lateinamerika eine Diskussion über die Rolle und den Ort der Armen in der Theologie, ausgelöst durch Beiträge der Brüder Boff. Wir dokumentieren einige Beiträge aus Lateinamerika und Europa.

Veranstaltungen:

* “Weltwärts und nicht vergessen…” Eine Informations- und Diskussionsveranstaltung zu den Erfahrungen mit dem Förderprogramm “Weltwärts”, mit dem die Bundesregierung seit einem Jahr den Aufenthalt von jungen Menschen in sog. Entwickungsländern fördert. Mit Sebastian Aperdannier (Referat Weltkirche Bistum Münster), Sandra Lassak (Institut für Theologie und Politik), Susanne Nieländer (Eine-Welt-Netz NRW). Am 24.9.2008, 20-22 Uhr, Institut für Theologie und Politik, Friedrich-Ebert-Str. 7 (Eingang im Hof), Münster
* MissionarIn auf Zeit - Lernerfahrungen: Seit vielen Jahren bieten verschiedene katholische Orden jungen Menschen die Möglichkeit, für eine bestimmte Zeit, z.B. ein Jahr, in einem Sozialprojekt des jeweiligen Ordens in Lateinamerika, Afrika oder Asien zu leben und mitzuarbeiten. Welche Chancen und Möglichkeiten bietet ein solcher Aufenthalt? Mit Lucia Werbick (Animo e.V. Münster), Sandra Lassak (MAZ-Programm der Styler Missionarinnen). Am 14.10.2008, 20-22 Uhr, Institut für Theologie und Politik, Friedrich-Ebert-Str. 7 (Eingang im Hof), Münster
* Die Wiederkehr des verdrängten Subjekts – Studientag zum Buch “Das Subjekt und das Gesetz” von Franz J. Hinkelammert. Das Buch von Hinkelammert kritisiert eine Moderne, die Armut, Krieg und Umweltzerstörung zum natürlichen Bestandteil der Welt erklärt. Seit Veröffentlichung des Buches in der Edition ITP-Kompass haben wir einige Aspekte ausführlich und zum Teil sehr kontrovers diskutiert. Wir möchten diese Diskussion im Rahmen eines Studientages fortsetzen. Am Samstag, den 18. Oktober 2008, 10 bis ca. 16 Uhr im Institut für Theologie und Politik, Münster (Weitere Informationen und Anmeldung im ITP).
* Religion, Christentum und kapitalistische Gesellschaft: Wenn von “Rückkehr der Religion” gesprochen wird, stellt sich auch die Frage nach Religionskritik, also die Frage danach, was Religion ist und wie sie in der Gesellschaft wirkt und “funktioniert”. Ein Wochenendseminar mit Rückblick auf theologische Aufbrüche 1968, mit der Frage nach Rückkehr der Religion, danach, welche Kirche wir brauchen und wie politisches Engagement von ChristInnen aussehen kann und muss. Mit Sabine Fehrenschildt, Kuno Füssel, Michael Jäger, Michael Ramminger, Christine Schaumberger, Fulbert Steffensky, Ton Veerkamp, José Antonio Zamorra. Wann: 31.10.-2.11.2008 in Vallendar bei Koblenz. (Anmeldung ab sofort im ITP möglich).