Neues Buch: Geitzhaus – Paulinischer Universalismus

Geitzhaus Paulinischer Universalismus CoverPhilipp Geitzhaus hat ein neues Buch in Edition ITP-Kompass veröffentlicht: Paulinischer Universalismus – Alain Badiou im Lichte der Politischen Theologie. Mit diesem Buch bietet Philipp Geitzhaus nicht nur eine Auseinandersetzung mit Alain Badious Paulusinterpretation, sondern auch einen Beitrag zur Politischen Theologie und zur immer noch anhaltenden Universalismus-Diskussion.

Zum Buch:

“Hier ist nicht Jude noch Grieche, hier ist nicht Knecht noch Freier, hier ist nicht Mann noch Weib” (Gal. 3,28)! Der französische Philosoph und Kommunist Alain Badiou erkennt in diesem berühmt gewordenen Satz des Apostels Paulus einen politischen Universalismus. Es handelt sich um einen Universalismus, der Menschen zusammenführt und zu Gleichen macht. Für “uns” heute soll dieser Universalismus gleichzeitig ein praktischer Gegenentwurf zu nationalistischer oder kapitalistischer Konkurrenz sein. Welche Relevanz entfaltet Alain Badious Versuch über Paulus für eine Theologie und vor allem für eine emanzipatorische Politik im 21. Jahrhundert?

Leseprobe Geitzhaus Paulinischer Universalismus Leseprobe

Philipp Geitzhaus: Paulinischer Universalismus. Alain Badiou im Lichte der Politischen Theologie
Edition ITP-Kompass, Bd. 26, Münster 2018.
186 Seiten, 14,80 €

Ab sofort im Buchhandel oder direkt im Institut für Theologie und Politik (buecher[at]itpol.de) erhältlich.